21.8.2019

MVF: Eine Idee auf dem langen Weg in die Regelversorgung


Erschienen im April 2019 im Monitor Versorgungsforschung

Cardiolotsen als solche gibt es im Kanon der Gesundheitfachberufe bislang noch gar nicht. Doch können in diversen medizinischen Assistenzberufen Tätige – Medizinische Fachangestellte, aber auch Gesundheits-  und Krankenpfleger – diese Zusatzqualifikation zum Cardiolotsen durch eine zweimonatige  Weiterbildung erwerben.

Ist das Cardiolotsen-Konzept erfolgreich, könnte sich daraus ein eigenständiges Berufsbild eines Patientenlotsen entwickeln, das auch bei anderen chronischen Erkrankungen zum Einsatz kommen kann.